Mehr Action bitte!

Und Yuna, wie war das Autofahren so? *Pfff mach ma mehr Action! Zum einschlafen*

Und Yuna, bist du eher die dominante?

*Biddewas?*

Und Yuna, war der Tag anstrengend? *Hmmmmmm?*


 

Heute war ein ausgesprochen schöner Tag :)

Yuna hat mich heute morgen schööön ausschlafen lassen, schaute nur ab und an mal nach ob ich auch noch atme *tip tip, Frauchen? Ahh noch da, ok dann geh ich noch mal mit Dino spielen*.  Um 13 Uhr waren wir eine ausgiebige Runde spatzieren, ohne das klein Yuna sich ängstigte, ständig stehen blieb oder störrisch wurde. Alles roch total interessant und als Naturmädchen erkundete sie neue Wege, im Sturzflug ins Gebüsch. *Ich darf zwar keine Blätter kauen, aber Zweige sind doch ok, oder?* So langsam fängt sie an zu testen wer den längeren Atem hat, begreift aber das ich einfach vieeeel geduldiger bin. Wir lernten weitere Nachbarn kennen, die (Gott sei Dank) tatsächlich alle Hundebegeistert sind und sich über die flauschigkeit unseres Perwoll Aussie Mädels freuten. Und dann tat Yuna uns den Gefallen wieder richtig gut zu fressen, was die letzten zwei Tage weniger gut funktionierte. Chicken is the key ;)

 

Nach einer weiteren Runde Clickertraining (nein sie versteht leider immer noch nicht das dieses Leckerli die Belohnung ist und warum ständig dieses Dingsi klick macht) und ein wenig Spiel mit dem Zergel *Manno immer gewinnt Frauchen, aber wenigstens finde ich meist danach meinen Ochsenziemer wieder* gab es erst noch mal eine Runde Schönheitsschlaf für das Murkselchen. Den brauchte sie auch, denn die Zweibeiner planten schon wieder großes.

 

Nachdem das letzte Einkaufen im dunkeln so traumatisch war, wollten wir es nun ruhiger angehen. Wir liefen draußen eine Runde zum entleeren ;) und fuhren im hellen zum Supermarkt. Jens ging rein, Yuna und ich blieben im Wagen. *Phuuu war das laaangweilig. Wenigstens ließ Frauchen ab und an mal den Futterbeutel rüber wachsen* Jens kam zurück, Yuna freute sich und dank ihrer Gelassenheit konnten wir die Chance nutzen und sie in einen Einkaufswagen setzen. Sie schaute uns an mit dem typischen "Ja bitte? Und jetzt?" Blick, der UNS klar machte, das bei ihr alles klar war. Dann nahm ich sie wieder auf den Arm und Jens fuhr ein mal um uns rum. Biiiieeeeee machte das Ding was grad noch ok war, auf ein mal doofe Geräusche. Von genau diesen träumte sie wohl 3 minuten später im Auto, als noch mal ein kleiner Schauer über ihren Rücken lief. Dann war wieder alles ok.

 

Unsere nächste Station war der Fressnapf. Da Madame ihr erstes Halsband zum kratzen findet beschlossen wir, ihr ein neues zu holen. (YEYY ES HAT GEKLAPPT! Sie trägt das neue, seit stunden und hat es nicht mals gemerkt.) Die Schiebetüren vom Laden verstand sie weniger und zeigte sich durchaus suizid gefährdet. Frauchen ging rein, wurde apprupt vom Hund gebremst der genau in den Türen sitzen blieb -.- Aber danke Fressnapf, die Türen sind Welpensicher :D

 

Geradeaus im Laden trafen wir auf einen 5 monate alten Hund Marke RIESENGROSS. Die Spielversuche fanden bei Yuna so gar keinen Anklang und sie bezog ihre Position hinter Herrchen. Während Frauchen noch darüber senierte welches der ca. 2000 Halsbänder denn das richtige sein könnte, (und selbstverständlich nicht auf die Preise achtete :D schlimmer als Schuhtick) taute unser Wonneproppen auf und erinnerte sich "Hey, ich hab doch gestern entdeckt das ich bellen kann. Das zeig ich mal meiner neuen Hundefreundin". Die schaute wiederum etwas verdattert aus 3m Entfernung rüber, sie hatte Yuna schon längst wieder vergessen. Ein leises "schhhh" genügte um unsere Mieze daran zu erinnern, das wir Bellen weniger schätzen. Blick, sitz, gelangweilt in Richtung Riesenhund geschaut *Pfff dann halt nicht.*

 

Auf dem Weg zur Kasse viel mir ein Ochsenziemer aus der Hand. Bereitwillig bot sich Yuna an ihn für mich weiter zu tragen, man muss sich ja nicht unnötig bücken. An der Kasse angekommen gab es wieder ein großes "Nawwwww" "Ohhh wie süüß" "Was ist das denn für eine Rasse?" das wir ja mittlerweile schon gewöhnt sind und Yuna zog es vor zwischen mir und Jens Inkognito *Was nein ich bin kein Hund, ich gehör nur so hierzu* zu bleiben.

 

Was mich persönlich fasziniert ist ein Satz, den wir diese Woche schon sooo oft gehört haben: "Na dann, noch viel Spaß damit!" :D ältere Frauen im speziellen neigen dazu uns genau das zu sagen, wenn sie sich von uns verabschieden.

 

Nach diesem tollen Tag, den Yuna wirklich perfekt gemeistert hat, kann ich nur sagen: "JA! Wir haben sehr viel Spaß, Freude und sind glücklich über unsere kleine Familie."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    sky-australianshepherd (Donnerstag, 21 Februar 2013 23:19)

    Das nackte Bäuchleinfoto ist so schnuggelig :-) einkaufen für Hund, das kann ich bestätigen macht freude. Süchtig und vorallem einen leeren Geldbeutel :D Was ich aber hier auf den Dotos vermisse, ist ein Bild vom neuen Halsband, wenn Du das hier schon so anpreist. *Willsehen* Hopp hopp, her damit <3

  • #2

    vani peters (Donnerstag, 21 Februar 2013 23:43)

    oh ja. Das stimmt. Her mit dem halsbandbild ;-) und das kann ich auch bestätigen: diese Tierläden sind tatsächlich gefährlich... was es da alles für tooolle Sachen gibt :-) kosten? Egal. Bin gespannt wie es bei euch weiter geht ;-) LG und viele knuddels aus hilden

  • #3

    TiSu (Freitag, 22 Februar 2013 00:22)

    Oh-der süße Rosa Schweinebauch!! Bei Tiffy ist er leider viiiiieeeel zu schnell zugewachsen.