Ready... Set... Action!

Gestern war unsere zweite Stunde in der Welpenschule. Unser Hundekind kommt sehr aus sich heraus und überfällt die kleineren Teilnehmer mit ihrer direkten Art manchmal ein wenig zu sehr. Schnell hat Yuna aber herausgefunden wer ihr rabiates Spiel toleriert und ok findet, und wem es einfach so garnicht passt überrannt zu werden.

 

Nach der ersten großen Welpen Wusel Runde gab es eine kleine Lerneinheit  bei der wir die Vorstufe des "Bei Fuss" Laufens geübt haben. Yuna fand es eher unangebracht so lange auf den Gouda in meiner Hand warten zu müssen *Jaahaa, ja jetzt... ach was soll das denn, ich seh doch wo der Gouda ist, nun gib doch endlich*. Geklappt hat es trotzdem vorzüglich :D und meine Finger blieben auch unversehrt.

 

Noch mal wurde ein wenig getobt und dann ging es weiter mit "AUS" - wie gemein, gleich mit einem Ochsenziemer. Nach einem kleinen Pieks in die Seite wusste Yuna sofort wieder *Ach DAS Aus meinst du, na sag das doch gleich* und schwubs war der Ziemer wieder auf dem Boden. Da Madame aber generell kein Problem damit hat uns Dinge auf Aus Auszuspucken war die Lektion für sie weniger hart. Auch das "Am Baum angeleint warten" bestand sie mit Bravur. Kennen wir ja auch schon von der Arbeit wo der Baum zwar ein Tisch ist, so weit geht das aber wohl nicht auseinander ;)

 

Nach aufregenden 90 Minuten ging es nach hause zum Ausruhen. Die Ruhe war auch bitter nötig, nicht nur wegen der Welpenstunde sondern auch weil der Abend noch sehr aufregend werden würde.

 

Fertig Erholt packten wir alle Sachen und fuhren nach Bad Bramstedt zu MilaMama und TessyOma. Auch warteten Hazel (2 1/2 Jahre & Tessy Baby) und Ginger (1 Jahr alt & Tessy Baby) dort. 5 Hunde unter einem Dach :D das macht doch ein tolles Rudel, aber waaao war das alles aufregend. Hazel hütete die ganze Zeit Yuna, kam aber nie an sie ran weil Mila mit ihr spielen musste (und das durchgehend laut kommentierte *Miaoaoao iiiiaaammmmm hooaaaia*) Oma Tessy beschloss *Ach lass sie nur machen* und legte sich in Ruhe auf ihren Sessel.


Baum angeleint warten" bestand sie mit Bravur. Kennen wir ja auch schon von der Arbeit wo der Baum zwar ein Tisch ist, so weit geht das aber wohl nicht auseinander ;)

 

Nach aufregenden 90 Minuten ging es nach hause zum Ausruhen. Die Ruhe war auch bitter nötig, nicht nur wegen der Welpenstunde sondern auch weil der Abend noch sehr aufregend werden würde.

 

Fertig Erholt packten wir alle Sachen und fuhren nach Bad Bramstedt zu MilaMama und TessyOma. Auch warteten Hazel (2 1/2 Jahre & Tessy Baby) und Ginger (1 Jahr alt & Tessy Baby) dort. 5 Hunde unter einem Dach :D das macht doch ein tolles Rudel, aber waaao war das alles aufregend. Hazel hütete die ganze Zeit Yuna, kam aber nie an sie ran weil Mila mit ihr spielen musste (und das durchgehend laut kommentierte *Miaoaoao iiiiaaammmmm hooaaaia*) Oma Tessy beschloss *Ach lass sie nur machen* und legte sich in Ruhe auf ihren Sessel.


Ginger wusste so garnichts mit der ganzen Situation anzufangen und blieb zur Sicherheit erst mal im Flur... die Spielerei ging den ganzen Abend weiter und Yuna bekam ihre Ruhe einfach nicht. Schlafen im Rudel? Wie doof ist das denn?!

 

Dementsprechend kaputt war sie gegen 11 Uhr und schlief dann doch noch neben Mama unterm Tisch ein.

 

Um 2 Uhr noch mal auf den Hof gescheucht *Abaaa ich will schlaaafen* gab es danach erst mal Ruhe bis zum Morgen.

Als sie um 10 Uhr zur nächsten Runde mit dem Rudel raus sollte gabs es für sie erst mal wieder einen rieesenschrecken. Der Nachbarshund lief am Zaun hin und her und hörte nicht auf zu kläffen. So ein Verhalten war der Mieze aber durchaus unbekannt *Warum mag der uns nicht*. Das Verhalten der anderen die sie beschützen wollten, überforderte sie noch weiter, sodass sie drinnen angekommen nach dem Fressen alles wieder ausspuckte. So ein Stressmagen ist nichts schönes.

 

Nach dem Schrecken wird nun erst mal entspannt und wo geht das besser als mit Mama auf dem Sofa :)

Friede, Freude, Ochsenziemer.

 

 

Noch ein paar schlechte Handybilder ;) Das Rudel und spielen mit Mama

Kommentar schreiben

Kommentare: 0