Hopp!!!

Babypfötchen & meine beiden Schätze samt rosa Quietschebauch

 

Unsere kleine Intelligenzbestie lernt sehr schnell wie wir schon feststellen konnten. Leider konnte ich diese Woche nicht so viel üben, was wir aber geübt haben hat meistens schnell geklappt.

 

So versteht unsere kleine Schnecke nach sehr intensivem Training seit gestern langsam, das ich es wirklich wirklich wirklich nicht mag von ihr im Galopp angesprungen und im Gesicht geküsst zu werden (Ja so "hoch" kommt sie schon - ich bin ja nur 160cm) somit war ihr Freilauf heute auch sehr viel angenehmer für uns beide. Vor Euphorie vergisst sie sich zwar 4 von 5 malen doch noch und bekommt ein strenges "Nein" von mir, aber das joggen wird wohl irgendwann mal klappen.

 

An der Leine (ja ach) haperts noch ein wenig, ich weiß nicht wie Leute ohne Geschirr das machen. Mein Hund, sowieso ja schon eine Kreuzung aus Hase, Katze, Plüschtier und ach ja Aussie, fliegt ab und an mal 2 Meter durch die Luft weil sie im Eifer des gefechtes vergisst, dass eine Leine nun irgendwann auch mal ein Ende hat. Mich verwundert wie wenig sie davon beeindruckt ist, da sie solche Aktionen auch gerne 3 Mal hintereinander bringt. Dann ist sie es doch leid und geht ein Stück brav mit mir wofür ich sie so wie es geht mit Freilauf belohne.

 

Unsere Erfolge der Woche? "Sitz" klappt ohne Leckerli und spätestens beim zweiten Mal. "Down" gehhhhht einigermaßen ohne Leckerli, braucht aber noch Festigung. "Komm her" klappt nach dem Hasch mich spiel von gestern und der gemeinen Bestrafung heute wieder recht gut *Frauchen hat mich ohne Kommentar in die Box geschickt und ich musste 15 min senieren. Da hab ich etwas geweint.* Sogar aus dem Spiel war sie abrufbar - ab jetzt helfen mir hier alle paar rufe Leckerlis wieder und ich spiele mehr um mich interessant zu machen. Wenn Frauchen überschwänglich lobt ist das für Yuna sowieso die schönste Belohnung. Ihre tollsten Erfolge sind allerdings "Bleib" was erstaunlicherweise fast von selbst geklappt hat und "Hopp".

 

"Bleib" können wir jetzt schon im Büro an verschiedenen Stellen, solange es ruhig ist. Ich setzte sie ab, lobe sie fürs sitzen oder liegen, stehe auf und zeige ihr meine Handfläche "Bleib" und gehe weg ohne mich umzudrehen. Selbst wenn ich aus dem Sichtfeld verschwinde bleibt sie braf liegen. Dann rufe ich sie um die Situation aufzulösen. Das klappt mit 1-2 Minuten Liege/Sitzzeit was ich für einen 12 Wochen alten Hund schon recht gut finde.

 

"Hopp" nutzen wir vielfältig. Es ist einmal das Kommando das ihr erlaubt auf die Couch zu springen aber auch das Kommando das sie ins oder aus dem Auto springen darf. Letzteres macht sie seit heute relativ sicher und souverän. Gestern war ihr das runtersteigen noch nicht ganz geheuer.

 

Alles in allem war die Woche also trotz viel Arbeiten und rumliegen für uns alle ein Erfolg und wir hatten viel gemeinsamen Spaß.

 

Mal schauen was Wochenende und Welpenschule bringen. ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0