Sonntags bei den Hamburger Western Aussies

 

Schmuuusestunde                                         Yuna die Busfahrerin                                    Entspannen im Restaurant

 

Entspannung ist was für nicht Welpenbesitzer. Nach dem Motto haben wir uns heute um 13:00 Uhr aufgemacht um mit Yuna Busfahren zu üben und in der Stadt einen Kaffe zu trinken. Gekommen sind wir bis in den Park wo wir die kleine Schnecke noch ein wenig frei haben laufen lassen. An einem kleinen Bach entlang schländernd sag ich zu Jens: "...wenn sie jetzt da rein springt können wir erst mal wieder zurück nach hause..." Yuna schaut uns an, fängt an zu laufen, begreift NATÜRLICH nicht, dass die Eisschicht nicht tragend ist - wie auch mit 12 Wochen - und springt in einem Satz gleich 1,5 Meter ins eklige Nass. xD Was für ein Schreck. In zwei Sätzen war sie wieder draußen und durchaus entsetzt. Bihihihihi war das kalt, aber glücklicherweise ware nur ihre Beine betroffen. Im Überlebensmodus *Laufenlaufenlaufen* beschloss ich sie erst mal auf den Arm zu nehmen und zu wärmen. Auf den 8 Minuten Heimweg entwickelte sie wahnsinnige Kräfte *Laufenlaufenlaufen* und war überglücklich endlich wieder drinnen zu sein. Schwubs in der Badewanne haben wir die kühlen Beinchen mit warmen Wasser abgewaschen und abgerubbelt *Hoooww schön warm*, schon war der Schreck vergessen.

 

Nach einer Mütze Schlaf und einer 2 Stunden Trockenphase setzen wir zum zweiten Versuch an. Jetzt klappte alles wundervoll. Wir fuhren mit dem Bus nach Altona rein, setzten uns in ein Restaurant, aßen Kuchen, tranken Kaffe und beschäftigten die Kellnerinnen mit "So ein hübsches Gesicht!", "Ist der (!!!) ein Border Collie Mischling?" und "Viel Glück (!!!) damit!" Fragen und Aussagen. Die Dame vom Nachbarstisch musste sich arg zusammenreißen, nicht vor entzücken auszuflippen. Sie traute sich aber nicht uns anzusprechen. Yuna blieb nach einer Eingewöhnungszeit von 5 Minuten mal wieder sehr entspannt und schlief zu unseren Füßen.

 

Zurück ging es dann mit der Bahn. Das Einsteigen in die öffentlichen Verkehrsmittel klappt noch nicht alleine, sobald wir drin sind ist aber alles sehr entspannt. Piepende Türen *Pffff*. Vorbeihüpfende Kinder *hey die sind ja cool, aber keine Angst, ich guck nur ;D oooder*. Laut lärmende Motoren *Dumdidumdi... hä? Was?* - entspannter könnte es nicht sein. Zudem noch der tolle Schnee, der die Gerüche so sehr konserviert... Was für ein Tag.

Getrunken wird hier nur in der Wanne :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0