Urban Exploring mit Hund

WICHTIG! Das geht nur mit Hunden die gut hören und warten können.

UrbEx, das bedeutet Urban Exploring. Man sucht nach Urbanen leerstehenden Gebäuden, die eine Geschichte zu erzählen haben und besucht diese. Da sie oftmals schon lange nicht mehr gepflegt werden sind, ist der Aufenthalt dort nicht ungefährlich. So gesehen also kein optimaler Ort für einen Hund.

 

Einen dieser Orte mit geringer Gefahrenstufe kenne ich aus meiner Jugend. Er liegt nur 1km von meinem Elternhaus entfernt. Da dieser Bereich nun neu aufgebaut werden soll nutzte ich meine letzte chance dort einzudringen und ein Paar Bilder zu machen.


Yuna ist mittlerweile ein Hund dem ich vertraue und der mir vertraut. Sie mit zu nehmen und danach mir ihr ausgiebig im Schlamm zu toben war also für mich akzeptabel. Vorausgesetzt, der Hund bleibt auch wenn Herrchen oder Frauchen ausser Sicht ist auf "Bleib" sitzen und rührt sich nicht. Es liegen oft scherben herum - für die 4 Beiner sehr gefährlich da sie die Situation nicht einschätzen können.

 

Wir hatten viel Freude :)

Hmmmm, kann ich da drin schwimmen? Ein oberirdischer Kellereingang - die Decke schon eingestürzt. Das Wasser stand aber nur 40cm tief :) Yuna entschied sich klar dagegen es näher zu inspizieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0