Puppytime

Gestern war es ein letztes Mal so weit. Mit Hilfe ihres geliebten Creeden hat unsere Milamaus 6 wundervolle Welpen geboren. Am Freitag Abend kündigte sich die frühe Geburt schon an, über Nacht konnte sich Mila dann gut einhächeln. Um 5:30 Uhr wurden wir (Mila hat wohl kaum ein Auge zugedrückt) dann frühzeitig aus dem Schlaf gerissen denn die Wehen fingen an stärker zu werden. Die Familie mobilisiert, Kaffe gekocht und Kissen für Hund und Mensch in der Welpenkiste bereitgerückt konnte es los gehen.

 

Unser kleiner Sonnenschein, eine helle Red Merle Hündin kam dann um 6:14 Uhr hervor geluschert und war gleich hellauf und motiviert ihre Mama auf Trab zu halten. Sie erzählte uns ca. eine Stunde lang wie interessant so ein Welpendasein ist bis um 7:08 ihr erstes Brüderchen nachrückte. Der kleine könnte das erste Western Aussie Merle Splitface Baby sein, aber so früh ist es schwer abzuschätzen wie er später mal drein schaut. Mila machte fleißig weiter mit putzen und pressen, dennoch ließ sich Red Merle Welpe#3 bis 9:06 Uhr Zeit. Immerhin der erste Welpe der mir nicht gleich den Poppes ins Gesicht streckte sondern fein mit dem Kopfe voran kam. ;D Angespornt von so viel Platz kam seine Red Tri Schwester schon um 9:22 Uhr und hätte doch glatt lieber aus meinem Finger geschlabbert. Gleich mal angedockt an die richtige Docking Station begriff sie aber welche Vorteile so eine Zitze hat.

 

So dachte sich Mila. 4 Welpen sind doch ideal. Nicht zu viel Stress und den Überblick behält ja jede Mama gern. "Wir müssen aber noch weiter machen, da sind noch welche drin!" *Nööö madame, bekomm du mal 4 und dann können wir weiter reden.* Mit etwas Homöopatischer Überzeugungskraft kam um 11:05 Uhr unsere "coole Socke" (siehe erstes Bild oben). Den Herrn hielten wir 2 Sekunden lang für einen Red Tri da er ja nun wirklich sowas von dunkel ist. Ein richtiger Prachtkerl.

 

Unsere Hoffnung, das der letzte Welpe schnell nachfolgen würde wurde jäh entäuscht. Komplett vorne gelagert, ganz nah an ihrem Herzen ;) versteckte sich unser Mini. Meine kleinen Anstöße die ihn aufwecken und zum "Ausgang" deligieren sollten fanden bei ihm kein Verständnis. Er zog sich immer wieder zurück in seine Höhle und Mila fixierte sich auf die kleinen Stubsnasen die sie vor sich liegen hatte. Nach viel Sorge und erneutem nachhelfen kam dann Minimi um 14:27 Uhr, kurz vor Ultimo doch noch zur Welt. Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, das diese kleine Elfe noch zu einem richtigen Macho wird. Denn als er erst begriffen hatte das diese Zitzen richtig geilen Stoff bieten, powerte er sich so voll, das er am heutigen Morgen schon 60g zugenommen hatte.

 

Alles in allem hatte Mila schon einfachere Geburten. Die Welpen von ihr und Creeden sind aber so eine Wonne, dass dieses Erlegnis bald vergessen ist und wir uns voll und ganz an den kleinen Scheißerchen erfreuen können. <3

 

Mit Liebem Gruß aus der Wurfkiste ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    magic-skylight (Sonntag, 25 Mai 2014 21:10)

    Der dunkle Red-Merle Rüde würde mir auch noch gefallen. Freut mich dass es alle gut überstanden haben. Sie sind einfach nur süss <3 <3

  • #2

    Angela (Freitag, 30 Mai 2014 22:15)

    Das hast du richtig toll geschrieben. Ich bin froh dass Mila alles gut überstanden hat und Minimi doch noch den weg zu uns gefunden hat ♡

  • #3

    mirsberger (Freitag, 11 Juli 2014 17:56)

    hach, da geht mir ja das Herz auf